vetements-inspired fall look

Jojojo Leute, heute gibt’s mal nicht großartiges. Gibt zwar eine Menge Dinge, über die ich mich zurzeit aufregen könnte, aber das bleibt für diesen ganz klassischen Outfitpost mal hinten drangestellt. Bin zurzeit ganz versessen auf die schönen Shirts und Pullover von Vetements, besonders die mit den 100-Meter-Ärmeln. Natürlich würde ich für nen Sweater n i e m a l s über Tausend Euro bezahlen, weshalb ich superglücklich war, als ich diesen Pullover im Secondhandshop meines Vertrauens gefunden habe. Er so einen early 2000-Vibe. Als ich ihn anprobiert habe und gemerkt hab, dass er eben solche 10000000-Meter-Ärmel hatte, musste er einfach mit. Das tolle Septum ist von der Marke Trashed and Ill und aus Echtsilber, kann euch nur empfehlen, da mal vorbeizuschauen :-)

Das war’s erstmal für heute, mir ist mehr nach Essen als nach Schreiben. Bald gibt’s für euch eine Lookbookserie, in der ich euch meine liebsten Vintage-Teile vorstelle. Seid gespannt!

Sweater: Vintage // Shoes: Dr Martens // Septum: Trashed an Ill

img_0018
img_0003
img_0028
img_0017img_0001

Advertisements

CRAWLING CREATURES

Dress: Choies // Hat & Bag: Vintage // Shoes: Deichmann choies choies2choies5choies3choies7choies8
Aloha! Mich erreichte heute ein Choies-Päckchen mit diesem wunderbaren
Kleid, das ich bestellt habe. Hatte totale Angst, dass es zu lang sein würde, aber es war natürlich mal wieder in der perfekten China-Größe und passt von der Länge her! Heute waren zudem locker so um die dreißig Grad, ich hab‘ heute eigentlich hauptsächlich rumgesessen und kalten grünen Tee getrunken. Dann wollte ich noch Fotos hinter einer nahe gelegenen Kirche machen, musste jedoch mit Erschrecken feststellen, dass sich Menschen (!) im Pastoriat befanden. Danach bin ich bei den etwa 30° Celsius die draußen herrschen noch etwa eine Viertelstunde in der Gegend rumgegurkt, um einen Platz für die Fotos zu finden, der nicht grün ist. Hab‘ ich aber nicht. Ugh. Wie auch immer, ich bin glücklich und zufrieden und mir ist sehr warm.

witchcraft = bitchcraft ␦

Shop | Facebook | Instagram

Zurzeit ist die freshe Verounica bei mir zu Gast und wir machen jede Menge coolen Stuff. Habe sie allerdings gerade locker drei Stunden damit gequält, dass sie neben mir sitzen und zusehen musste, wie ich nach und nach um die 30 Fotos bearbeitete. Und wie man sehr gut sieht lassen sich diese sehr gut unter dem Thema „Viva la Bearbeitungsskills“ zusammenfassen. Ignoriert also am besten einfach die Spielkartenränder (hehe). Ich empfehle euch übrigens dringend (!!!) den Film „The Craft“ zu gucken, wenn ihr die Attitude hinter ihrer Appearance nicht versteht. Anbei möchte ich euch noch einen ganz wunderbaren Etsy-Shop vorstellen – nämlich den von Tom. Dieser ist nicht nur Tischler, sondern auch ein kreativer Kopf. Und das sieht man auch uuunglaublich gut an seinem Shop Intarsia108. Verounica trägt auf den verwunschenen Bildern übrigens den „Sun and Om“-Choker. Demnächst plane ich übrigens auch ein Giveaway auf meinem Instagram, haltet also die Äuglein offen! Wen Näheres interessiert – scrollt nur mal nach unten (könnt mir bei der Gelegenheit auch gern ein Feedback hinterlassen oder mir sagen, wie absolut und unglaublich dumm mein Blog ist hehe), dort habe ich ein kleines Interview mit ihm (das mir übrigens sehr viel Spaß gemacht hat!) IMG_1015 IMG_1038 IMG_1033 IMG_0994 IMG_0988 IMG_1080IMG_1074 IMG_1094 IMG_1184 IMG_1137 IMG_1150 IMG_1163
IMG_1174

Die wichtigste Frage natürlich: Wie bist du auf die Idee gekommen, deinen Shop zu eröffnen? Die Idee wurde geboren, als ich durch das Beschäftigen mit Furnier- und Intarsientechniken neue Möglichkeiten in Sachen Holz vor mir sah. Nach etwas Tüfteln und Ausprobieren kam ich zu dem Ergebnis, das heute in etsy und dawanda feil geboten wird. Bisher war es ein Weg. Warum sollte er nicht weiterführen und neue Blüten und Früchte hervorbringen. Es lassen sich noch viele neue Ideen finden und auch umsetzen, nicht nur in Sachen Holzschmuck. Was sind deine Inspirationen? Ein Jeder ist hier um ein Lied zu singen, zu tanzen, um einen bestimmten Duft freizusetzen – schade ist, dass wir nicht alle so wohlriechend wie ein Räucherstäbchen sind… . Der Mensch ist ja von Natur aus kreativ und meine kleinen Arbeiten stellen meinen kleinen unbedeutender Beitrag in dieser Hinsicht dar. Eine Quelle für „Inspirationen in jeder Hinsicht“ sind für mich die Aussagen und Schlussfolgerungen, die in der hohen Geistesschule Indiens, dem Advaita Vedanta zu finden sind. Darüber hinaus war ein freies, schöpferisches Arbeiten schon immer eine meiner Idealvorstellungen. Was hat dich zu dem Sun&Om Choker inspiriert? Das Sun’n Om ist wohl ein Ergebnis meiner ausgedehnten Reisen in die Himalayas und nach Indien. Bevorzugt suchte ich die Pilgerorte der Hindus auf, wie zum Beispiel Varanasi oder Vrindavan. Dank meiner (für Inder exotischen) Erscheinung war es mir möglich, in diese uns fremde Welt ein wenig einzutauchen. Es hinterließ tiefe Eindrücke. Einen anderen Menschen-Kosmos miterleben zu dürfen, das hat schon einen ganz besonderen Geschmack. Dort wurde bestimmt auch die Idee zum Sun’n Om.geboren. Was planst du für die Zukunft mit deinem Shop? Wünschenswert wäre es, wenn der Intarsia108 Shop so viel abwerfen würde, dass meine Frau nicht Vollzeit arbeiten muss. Wie ich schon erwähnte: Bis hierher war es ein Stückchen Weges.

The Dark Side Of The Moon

Shop  | Instagram | Tumblr

neuIMG_0887

neuIMG_0907

neuIMG_1022

neuIMG_0785

Shirt: H&M // Pants: TK Maxx // Choker: LunarTribe // Sunglasses: Vintage

neuIMG_1000neuIMG_0897neuIMG_0904neuIMG_0886neuIMG_964neuIMG_0963

Letzte Woche erreichte mich das Päckchen von Dana, das ich bereits sehnsüchtig erwartete.
Ich wusste, der Choker würde einfach traumhaft sein, schon allein weil’s ein Tattoo Choker ist (You can call me Choker Queen!), und meine Erwartungen wurden alles andere als enttäuscht.
Man merkt, wieviel Herzblut sie in ihren Shop LunarTribe legt, und daher möchte ich ihn euch dringend ans Herz legen.
Wenn ihr auf hochwertige, einzigartige Schmuckstücke steht, 90s Bitches, Magic Witches  oder einfach nur „besonders“ seid, stattet ihr doch auf Instagram sowie ihrem Shop einen Besuch ab.
Mit dem Code Summer15 bekommt ihr auf alle Bestellungen zurzeit auch nochmals 15% Rabatt!

Auf diesem Wege auch nochmal ein riesiges Dankeschön <3

*extraordinary disturbing caption*

Facebook | Instagram | Shop

IMG_0392

IMG_0381

IMG_0376

IMG_0401

IMG_0420

neuIMG_0412

IMG_0402

IMG_0396

Heute habe ich für euch einen Post ohne tiefen Sinn und Hintergrund. Das Wetter zurzeit ist wirklich richtig doof und das ärgert mich und verhindert die Umsetzung meines Vorsatzes, gefällist mal öfter hier was zu posten :—(
Trotzdem wollte ich unbedingt noch einige Fotos von nahegelegenen Rapsfeldern „in bloom“ haben, weil ich’s jedes Jahr nicht auf die Reihe krieg‘, meine Cam zu schnappen und ein paar Fotos zu machen.
Ich bin auch wirklich immer viel zu faul, vor allem wenn man stattdessen auch im Bett sitzen, Musik hören und richtig geiles Essen zu sich nehmen kann.

Die Tattoos, die meine Wenigkeit schmücken, sind übrigens auch dem wunderbaren Online-Shop TATATAT  aus Berlin, der mir netterweise den Tattoobogen #006  zur Verfügung gestellt hat. Er hat mich vor einigen Tagen erreicht und ich bin wirklich begeistert.
Ihre Tattoos sind wirklich hochwertig und außergewöhnlich. Merci  Beaucoup :-)

(by the way auch an my boi, von dem stammen nämlich die Bilder!)

Cat Attack

Glasses: Fleamarket / Jewellery: Thrifted / Dress: BERON / Shoes: Truffle / kittydress6 kittydress8 kittydress1

kittydress5
kittydress2 kittydress kittydress10 I put this Outfit together for the cool Shop BERON, which makes cute and fancy dresses, skirts and more in a romantic and kind of 50s rockabilly-way. Don’t miss to take a look at their Shop , Blog, and Facebook page. Of course you can find my dress in their online shop, too.